Geismar_Home_900x220

Bio-Synfining

REG verwendet die Bio-Synfining®-Technologie, die von unserer Abteilung für synthetische Kraftstoffe in Tulsa in Oklahoma entwickelt und patentiert wurde. Die Abteilung für synthetische Kraftstoffe wurde im Jahr 2014 als Teil der Übernahme gegründet, in deren Rahmen auch eine Bioraffinerie mit Produktionskapazitäten von 75 Millionen Gallonen jährlich in Geismar in Louisiana erworben wurde. In der Bioraffinerie in Geismar wird Dieselkraftstoff mit hohem Cetananteil hergestellt, der mit herkömmlichem Diesel in beliebigen Verhältnissen gemischt und sogar für extrem niedrige Trübungspunkte angepasst werden kann. Dieses Verfahren ermöglicht es unserem Werk in Geismar, eine breite Auswahl an Rohmaterialien (darunter ungenießbares Maisöl, gebrauchtes Speiseöl, pflanzliche Abfallöle, Tierfette, Fette allgemein und Pflanzenöle) für die Herstellung eines erneuerbaren Dieselkraftstoffs einzusetzen, der die gleichen Anforderungen wie unsere ASTM-D975-Dieselkraftstoffe erfüllt. 

Technologie

Beim Bio-Synfining-Verfahren, das durch 38 aktive und beantragte Patente geschützt wird, kommt eine Vielzahl verschiedener Rohmaterialien zum Einsatz, die in hochwertige, erneuerbare Kraftstoffe umgewandelt werden. 

Zunächst werden die Ausgangsmaterialien vorbehandelt, um Verunreinigungen zu entfernen und reines Rohmaterial für den Reaktionsbehälter zu gewinnen.

Das Rohmaterial wird zur Entfernung physischer Verunreinigung gefiltert

Das durchdrungene Rohmaterial wird in ein Hochdruck-Reaktorsystem gegeben, in dem die Umwandlung der erneuerbaren Moleküle in gesättigte Kohlenwasserstoffe mit sauberen Verbrennungseigenschaften erfolgt. Für die chemische Umwandlung werden unter hohem Druck stehender Wasserstoff sowie patentierte Katalysatoren genutzt, die Doppelverbindungen sättigen (Hydrierung) und mit den oxygenierten Fettsäuren reagieren und so Kohlenwasserstoffe und Wasser ergeben (Hydrodeoxygenierung). Außerdem werden Anforderungen für Dieselkraftstoffe erfüllt, indem Schwefelmoleküle aufgebrochen werden (Hydrodesulfurisierung). 

In einem Zwischenschritt entstehen somit extrem reine Paraffine, die anschließend isomerisiert werden, um die Moleküle in verzweigte Paraffine (Isoparaffine) zu verwandeln, die zur Produktion reiner Kraftstoffe mit niedrigem Trübungspunkt führen, die für dieses Verfahren typisch sind. 

Zuletzt wird der Kraftstoff ganz klassisch raffiniert und in drei Hauptprodukte getrennt: Erneuerbarer Kohlenwasserstoffdiesel, erneuerbares Naphtha und erneuerbares Flüssiggas.

 

Footer Border